Sie sind nicht angemeldet.

Saskia

Anfänger

  • »Saskia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Wohnort: dritte Tür links

Beruf: Ja

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. Juli 2007, 01:36

badoo.com

Kennt jemand dieses Forum/Community? Ist jemand dort Mitglied oder hat irgendwelche Erfahrungen damit gemacht?

Habe vor einigen Tagen eine E-Mail von dieser Seite bekommen.
Mit der Aufforderung mich dort anzumelden!
Die Mail hatte den Absender von einer Bekannten, die allerdings behauptet sie hätte mir keine gesendet! Wie kann das denn bitte passieren?
Natürlich landet die Mail dadurch in meinem "Freunde"-Ordner und nicht gleich im Spam-Ordner!

?( X(


[SIZE=7]Hoffe ich habe den Beitrag an der richtigen Stelle gepostet[/SIZE]

Beiträge: 7 415

Wohnort: Kohlgartenstr. 37, 04315 Leipzig

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. Juli 2007, 07:34

RE: badoo.com

woher soll jemand anderes von dieser seite wissen, dass das deine bekannte ist?

i dislike your grubby little hands on my precious comics


Saskia

Anfänger

  • »Saskia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Wohnort: dritte Tür links

Beruf: Ja

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Juli 2007, 00:45

Das frage ich mich auch. Kann mir das nur so vorstellen,
dass irgendjemand Zugriff auf ihre Adressliste hat und Mails mit ihrem Absender verschickt. (sie ist bei Hotmail)

Deswegen wollte ich ja wissen ob jemand Erfahrung mit badoo gemacht hat,
und soetwas schon mal vorgekommen ist.

Otto Mane

krasser als ´n nasser Steckdosenfasser

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Juli 2007, 01:34

Beim ersten Blick auf die Seite fiel mir auf, dass das so eine Flirtseite ist, ist deine bekannte da registriert? Das würde erklären wieso sie die Mail Adresse haben.
f*ck the system... wenigstens ´n bisschen!

erzzecke

Bundesmagnetkreuzträger

Beiträge: 378

Wohnort: vom Klapperstrauß :)

Beruf: metall, strom, mathematik

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Juli 2007, 11:08

Zitat

Original von Otto Mane
Beim ersten Blick auf die Seite fiel mir auf, dass das so eine Flirtseite ist, ist deine bekannte da registriert? Das würde erklären wieso sie die Mail Adresse haben.

dann braucht man aber noch das passwort, um in ihrem namen mails zu verschicken.

Zitat

Original von Saskia
Kann mir das nur so vorstellen, dass irgendjemand Zugriff auf ihre Adressliste hat und Mails mit ihrem Absender verschickt. (sie ist bei Hotmail)

für einen hacker ist es kein problem, an die adressliste ranzukommen. wesentlich schwieriger ist es, das passwort zu knacken, es sei denn, man hilft ihm dabei, zb indem man überall das gleiche benutzt oder ein einfach zu erratendes.
es ist allgemein bekannt, das sich gerade im pornobereich viele hacker tummeln. flirtseiten sind häufig eine softcorevariante davon, um kunden anzulocken, die dort ausspioniert werden, die gewonnenen daten werden dann weiterverkauft.
mein vorschlag:
von einem fachmann ihren rechner auf spyware etc untersuchen und säubern lassen, danach sämtliche passwörter ändern (und diese nicht auf dem rechner speichern, sondern auf einem versteckten zettel), und in zukunft etwas vorsichtiger sein, welche seiten man besucht. und, ganz wichtig, wenn man, egal wo, seine passwörter eingegeben hat (zb internetcafé oder auch bei einem kumpel), danach ausloggen und die benutzten anwendungen schließen.
zudem kannst du deinen fall zb [URL2=http://forum.avira.de/index.php]hier[/URL2] schildern, die können dir mit sicherheit nützlichere tips geben, als wir das können.
Wenn Michael Jackson ein Schwarzer gewesen wär, hätt er den Prozeß verloren.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »erzzecke« (22. Juli 2007, 11:14)


Beiträge: 7 415

Wohnort: Kohlgartenstr. 37, 04315 Leipzig

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Juli 2007, 12:31

Zitat

Original von erzzecke
... und, ganz wichtig, wenn man, egal wo, seine passwörter eingegeben hat (zb internetcafé oder auch bei einem kumpel), danach ausloggen und die benutzten anwendungen schließen. ...



das was du beschreibst bringt keine sicherheit, wenn im hintergrund ein keylogger läuft.

ein bisschen was wissen reicht bei der problematik bei weitem nicht aus

i dislike your grubby little hands on my precious comics


Gurkenhappen

Presented in Double Vision (where drunk)

Beiträge: 1 161

Wohnort: Urectum

Beruf: nüscht

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Juli 2007, 12:45

Warum so kompliziert?

http://not.ag/virtualmailer/


erzzecke

Bundesmagnetkreuzträger

Beiträge: 378

Wohnort: vom Klapperstrauß :)

Beruf: metall, strom, mathematik

  • Nachricht senden

8

Montag, 23. Juli 2007, 15:15

bin bisher davon ausgegeangen, daß, wenn ich ne email kriege, sie auch von dem stammt, dessen emailadresse angegeben ist.
so was sollte gekickt werden.
tja, dann hilft nur eins: aufs internet verzichten.

Zitat

Original von fry-bart
das was du beschreibst bringt keine sicherheit, wenn im hintergrund ein keylogger läuft.
ein bisschen was wissen reicht bei der problematik bei weitem nicht aus

aber es reicht in bestimmt 90% der fälle ;)

ich habe beschrieben, was ich tun würde ('mein vorschlag'). wenn ich damit nicht weiterkomme, ziehe ich jemanden zu rate, der sich besser damit auskennt (zb meinen cousin, oder zb oben genanntes forum).
und mehr schaden anrichten dürfte es nicht, wenn man den obigen vorschlag ausprobiert.
Wenn Michael Jackson ein Schwarzer gewesen wär, hätt er den Prozeß verloren.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »erzzecke« (24. Juli 2007, 11:36)


9

Dienstag, 19. Oktober 2010, 08:06

badoo erschleicht sich die Adressen mit einem hinterhältigen Trick. Der lässt sich leicht nach vollziehen, wenn man sich bei badoo registriert: nach dem Ausfüllen der üblichen Fragen erscheint groß die scheinheilige Frage auf dem Bildschirm, ob man bei badoo nach Freunden suchen möchte, die dort bereits angemeldet sind. Nun, wer will das nicht, fast jeder ist geneigt, diese Frage mit Ja zu beantworten. Klickt man allerdings Ja an, gibt man damit badoo den Zugriff aufs eigene Outlook-Adressbuch. Die Prozedur ist darauf angelegt, dass einem dies natürlich möglichst nicht auffällt. badoo schickt dann an sämtliche Adressen, die auf Deinem PC gespeichert sind, diese "Einladung-zu-Badoo-e-mails", von denen Du eine bekommen hast. Und die haben dann natürlich auch noch meinen eigenen Absender, so , als hätte ich sie verschickt. Eine ziemlich linke Tour. Während der unbedarfte Surfer von badoo erfährt, dass vielleicht wirklich der eine oder andere Freund mit seiner mail-Adresse bei badoo registriert ist, hat er gleichzeitig ohne es zu wissen womöglich hunderte Mails verschickt. Das kann viel mehr als ärgerlich sein, wenn man bedenkt, dass man ja nicht nur Freunde im Adressbuch gespeichert hat, sondern oft auch offizielle Adressen wie Arbeitgeber, Kunden, Behörden etc.
Zudem haben die Mail-Adressen auch einen hohen Marktwert, erst recht, wenn sie aus so erstklassigen Quellen wie privaten Adressbüchern stammen. Es ist daher naiv anzunehmen, dass diese ergaunerten Adressen nur eine Mail von badoo bekommen.