Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 21. November 2007, 11:39

5AVC01 - 5AVC04 | Bender's Big Score

40%

1 - sehr gut (2)

20%

2 - gut (1)

20%

3 - befriedigend (1)

20%

4 - ausreichend (1)

0%

5 - mangelhaft

0%

6 - ungenügend

P-Code: 5AVC01 - 5AVC04
Englischer Titel: Bender's Big Score
Erscheinungsdatum USA: 27. 11. 2007
Erscheinungsdatum DE: unbekannt

Inhalt:
[SPOILER]Nachdem Planet Express einer handvoll bösartiger Aliens durch eine Spam-Attacke in die Hände gefallen ist, machen sie eine schockierende Entdeckung: Auf Philipp J. Frys Hintern befindet sich ein Tattoo mit einem Binärcode, welches Zeitreisen ermöglicht. Außerdem haben sie den mit einem Virus infizierten Bender unter ihrer Gewalt. Diesen schicken sie zurück in die Vergangenheit, damit er die größten Schätze der Erde erplündern kann. Außerdem wirft Leela ein Auge auf Lars, einen Angestellten des Kopfmuseums, nachdem Hermes' Kopf dort nach einem tragischen Unfall in einem Glas konserviert wird.[/SPOILER]

Weiterführende Links:
Bender's Big Score bei Wikipedia
Bender's Big Score bei Amazon.com
Bender's Big Score bei newsarama.com

Reviews und Bewertung:
Für Notenbewertungen verwenden wir dasselbe System, welches ihr schon von den Simpsons-Episoden-Threads oder auch drts kennt.
Folgende Tabelle zeigt euch, mit wie vielen Punkten Ihr welche Note vergebt:

Quellcode

1
2
3
Punkte : 15 14 13 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01 00
--------------------------------------------------------
Note   : 1+ 1  1- 2+ 2  2- 3+ 3  3- 4+ 4  4- 5+ 5  5- 6



Am Ende eures Reviews bitte den Punkte-Wert in der Form "Punkte:[ ]" anfügen. (Den Wert in die eckige Klammer schreiben)
Außerdem ist es erwünscht, dass Ihr in der Umfrage abstimmt.

Auswertung der Review-Noten: (folgt per Edit!)

Mein persönliches Review:
[SPOILER]Lange hat es gedauert, nun ist der erste von vier Futurama-Filmen endlich da. Eigentlich sind es ja vier zusammengekittete Folgen, aber im Gegensatz zum Family-Guy-Film "Stewie: The Untold Story" merkt man dies überhaupt nicht. Die Folgen sollen irgendwann einzeln, quasi als neue Staffel, auf dem US-Sender Comedy Central (South Park, Drawn Together) ausgestrahlt werden. Wann und ob die Folgen oder die DVD nach Deutschland kommt, steht wohl noch in den Sternen. Mit dem Tod des früheren Dialogregisseurs dürfen wir uns aber gegebenenfalls auf einige Änderungen gefasst machen. Und sowohl Zapp Brannigan wie auch Nibbler müssten wohl neu besetzt werden (Bei letztem: Gott sei Dank!). Auf einer Comic-Convention wurde übrigens ein kurzer Comic ausgeteilt, der beschreibt, was mit der Crew zwischen Futuramas Absetzung und dem neuen Direct2DVD-Movie geschah.

Zum Film: Die Geschichte ist teilweise recht verworren, was aber auch dazu beitragen wird, dass man sich den Film sicher gerne häufiger anschauen wird. Es gibt wieder Zeitreisen (das Erklären, warum es zu keinen Paradoxons kommt, wurde für meine Begriffe aber etwas zu schwach erklärt), Rückblicke in die Vergangenheit ala Luck of The Fryisch & Co, zwei musikalische Einlagen und Nibbler mal wieder mit Sprechrolle. Es gibt Weltraumschlachten (na ja, nur eine), Gastauftritte von Al Gore (mehrere, wir erfahren etwa, warum Gore wirklich gegen Bush verloren hat), Santa-Bot, Hedonismus-Bot Nixon u.a. und es gibt viele überraschende Wendungen (Doomsday Device, Identität von Lars, ... - obwohl ich letztgenanntes etwas vorhergesehen habe)

Der Film ist jedenfalls ein wahres Geschenk an die Fans. Die Story macht richtig Spaß, die Fans werden verwöhnt mit Anspielungen an früher und so eine Packung Torgo's Executive Powder hätte ich auch gerne. Anfangs war ich etwas genervt, dass Leela schon wieder einen neuen Schwarm gefunden zu haben schien, aber am Ende erklärte sich das ja selbst. Die Ideen rund um Spam, Phishing und Computer-Viren fand ich großartig, die Zeitsprünge waren zwar etwas verwirrend, aber dennoch Klasse (wenn auch die Logik dahinter wirklich Lücken aufweist) und die Serie hat wieder eine Menge Herz und Emotionen bewiesen. Außerdem gab es eine kleine Anspielung auf Family Guy, die aber, im Gegensatz zu entsprechenden Anspielungen bei den Simpsons, nicht bösartig war.

Kurzum gesagt, der Film ist ein echtes Highlight der Serie und ich freue mich schon bereits auf die drei weiteren.[/SPOILER]

Punkte:[13]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »epp« (21. November 2007, 19:55)


2

Mittwoch, 21. November 2007, 17:23

Grossartig! Wirklich ganz ganz toll. Mir fällt gerade nichts negatives ein, ich bin einfach zu glücklich, Futurama zurück zu haben :)


Punkte:[14]

Hellfish

bestellt & nicht abgeholt

Beiträge: 555

Beruf: Grafik-Designer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. November 2007, 01:47

Durchschnittliches Werk - und damit das schlechteste was Futurama zu bieten hat.

[spoiler]Die Story ist durchaus nicht die unoriginellste, der Twist um Lars war für mich aber irgendwie zu früh, wenn auch spontan erst ab einer Szene (screaming skulls), offensichtlich, sogar soweit zu 'wissen' wie er zu seinem Aussehen kam. Das Episodenhafte scheint schon ein wenig durch, das ganz wirkt nie wirklich wie ein Film aus einem Guß. Teilweise ist das ganze auch noch recht zäh und hätte vielleicht eher auf 3 Folgen komprimiert werden sollen.

Die wirklich großen Probleme sind aber:

- Der Humor wirkt teilweise neueren Simpsons-Staffeln entliehen, überhaupt fehlen den meisten Gags der 'Pep' früherer Folgen, zumal der Humor eh eher spärlich gestreut wirkt.

- Der Anfang als nettes "Wir sind zurück!" ist ja ganz fein, aber die vielen Selbstreferenzen später wirken überwiegend aufgesetzt und gezwungen und sorgen für einen Hauch von Fan-skript-Feeling. Scheinbar wurde zudem noch versuchtm möglichst viele bereits bekannte Charaktere reinzuquetschen. Insgesamt einfach zuviel des "kuckt mal was da alles vor langen 2 Jahren war" - Warum nach dem Intro nicht weitermachen als wäre es einfach eine weitere Folge? (darunter sollten die nächsten Filme hoffentlich dann nicht mehr leiden)

- Die Zeitreisen verändern Frys Umfeld in der Vergangenheit und ruinieren dadurch geistig einige der besten Folgen der Serie, da diese nun praktisch anulliert wurden - außer natürlich die Auswirkungen des Endes annulieren irgendwie die Auswirkungen des Films, was diesen wiederum völlig überflüssig machen würde. In etwa so Befriedigend wie eine Not-"alles war ein Traum"-Auflösung.


Die nächsten Filme bleiben von diesen Kinderkrankheiten hoffentlich verschont.

Nach 'The Devils Hands...' wirkt solch ein Werk als Fortführung nochmal so enttäuschend - vor allem wenn man die hier überflüssigen Musical-Einlagen vergleicht.[/spoiler]
Im Endeffekt ist es dann trotz allem halbwegs unterhaltsam und halbwegs witzig - und technisch sehr schick.

Punkte:[07]
[SIZE=2].[/SIZE]

4

Samstag, 24. November 2007, 14:34

Ich kann im größten Teil Hellfish und seinem Review zustimmen. So richtiges Film-Feeling wie z.B. beim Simpsons Film kam wirklich nicht auf. Es wirkte wirklich wie mehrere Episoden hintereinander.

Außerdem gab es viele unnötige Szenen welche ich sowieso an Futurama noch nie gemocht habe. In Ganzen konnte ich zwar viel Lachen, aber auch nicht so richtig, weil ich wusste, wie irrsinnig es ist.

Ein Spaß, den man sich gerne einmal anschaut. Hoffentlich werden die weiteren Filme besser oder wenigstens bleiben sie so auf dem Niveau... :)
Strawberries cherries and an angel's kiss in spring
My summer wine is really made from all these things

5

Sonntag, 25. November 2007, 14:22

Good news everyone! :)

Mit einer normalen Episode will ich es gar nicht vergleichen - das geht auch nicht - aber alles in allem hat's mir ziemlich gut gefallen. Es ist einfacht gut wieder mal was neues von einer guten alten Serie zu sehen - vor allem weil zur Zeit div. andere Serien gestoppt wurden oder nach der Season gestoppt werden.

Die Story kann sich meiner Meinung nach sehen lassen - der Beginn war zwar schon humorvoll, allerdings wirkte anfangs alles etwas verloren...man hat nicht wirklich gewusst an was man sich story-mäßig jetzt festhalten soll.

Ich bin jedenfalls froh über dieses Comeback :)

-manuel